Ihre Spende hilft:

Volksbank Köln Bonn
IBAN:
DE65 3806 0186 7202 7770 10
BIC: GENODED1BRS

Spende via PayPal

Revierleiterin / Ansprechpartnerin

Frau C. Bauer
c.bauer@tierheim-koeln-zollstock.de

Kira 2

Tier ID806_F_18
RassePinscher- Terrier-Mix
Altergeb.2017
Farbeschwarz-braun
Geschlechtweiblich

Besondere Anmerkung

sucht dringend ein zu Hause mit Hundeanschluss

Meine Geschichte

Ich bin ein junges Mischlingsmädel, welches dringend ein liebevolles Zuhause sucht. Im Tierheim bin ich sehr gestresst und komme schlecht zur Ruhe….manchmal ist es sogar so schlimm, dass ich mir die Füße wund laufe. Leider merke ich das dann immer erst wenn mich jemand rausholt zum Spaziergang und ich dann kaum noch laufen kann.
Meine Vorgeschichte ist keine schöne. Ich wurde als Fundtier im Tierheim abgegeben, jedoch haben meine Pfleger nachher erfahren, dass ich als Welpe/ Junghund schonmal beinahe angefahren wurde und ich außerdem schon einmal aus dem ersten Stock aus dem Fenster gesprungen bin. Ich hatte eine Platte und Schrauben im Hinterbein die mir hier entfernt wurden.
Ich sehne mich so sehr nach Zuneigung…ich liebe es sehr zu schmusen, weil ich dabei auch mal alles vergessen kann und mich zusehends entspanne. Meine Pfleger sagen, ich wirke manchmal etwas wie ein „Kasper- Hauser“ , sie meinen das garnicht böse, aber durch meine Stressanfälligkeit und dadurch das ich nie viel kennengelernt habe, wirke ich manchmal sehr abwesend und das unter starker Anspannung. Trotz alledem bin ich zu jedem Menschen sehr lieb, wenn ich sie etwas kennengelernt habe verliere ich auch schnell meine anfängliche Scheu.
Auch mit anderen Hunden komme ich gut zurecht, ein souveräner Zweithund würde mir mit Sicherheit auch guttun. Aber auch von den Menschen wünsche ich mir Rückhalt, Geborgenheit, Verständnis und Orientierung. Ich möchte die Welt neu kennenlernen…dadurch das ich nicht viel kennengelernt habe bin ich draußen schnell überfordert und möchte schnell in meine gewohnte Hütte zurück.
Vielleicht ist da draußen ja jemand, der mir zeigen kann und sich die Zeit dafür nimmt, dass es total spannend und sicher ist, alles neu zu entdecken. Ich und meine Pfleger wünschen es sich so sehr.