Ihre Spende hilft:

Volksbank Köln Bonn
IBAN:
DE65 3806 0186 7202 7770 10
BIC: GENODED1BRS

Spende via PayPal

Sie suchen ihr Tier?

Hier sehen Sie unsere Fundtiere – hoffentlich ist Ihres dabei.
Auf der Website koeln.de finden Sie eine Reihe von Tipps, was zu tun ist, wenn Ihr Haustier plötzlich verschwunden ist.


Oreo

Tier ID278_F_19
RasseEKH
Alter1.1.2013
Farbeschwarz weiß
Geschlechtmännlich (kastriert)
Chipja
getestetja

Besondere Anmerkung

Fundkatze, hat wild auf dem Gelände der Großmarkthalle gelebt und kam zum Fressen immer zum Haus der Marktstraße 34. Das Gebäude wird nun abgerissen.

Meine Geschichte

Ist das schlecht oder gut für mich, sagte ich bei meiner Ankunft vor einiger Zeit? Erst einmal fühlte ich mich gefangen, EINgefangen, EINgeengt, meiner Freiheit beraubt. Schaut mich an, sagte ich, sieht SO eine Katze aus, die glücklich ist? Ich war doch gewohnt, auf mich selbst zu achten, mich selbst zu versorgen, das klappte doch bisher einigermaßen. Ja,....bisher....das war richtig......, musste ich zugeben. Denn ich konnte mir an einer Futterstelle Essen holen. Doch DORT wird es an DEM Haus ja nichts mehr geben.
Also, wie ihr wollt, sagte ich,....... ich ergab mich, jedoch unfreiwillig.
Erst einmal war es besser für die Menschen in meiner Nähe, mir "vom Leibe" zu bleiben.
Und EIN WUNDER ist geschehen. Sie haben rasch reagiert, indem sie mich schnell den üblichen Doc-Check durchlaufen ließen. So konnte ich danach gleich in ein Gehege mit Freilauf umziehen. DAS versöhnt mich wieder mit dem Leben, denn es ist fast so, als hätte ich meine Freiheit wieder, zumindest ein Stückchen davon. Natürlich wurde das Foto, in dem ich in der Hütte zu sehen bin, herangezoomt....nein, noch KEINE Nähe bitte.
Es gelingt mir mehr und mehr, Entspanntheit zu empfinden, solange keine Zweibeiner in der Nähe sind.
Die neuen Fotos zeugen von "ein bisschen Frieden"....