Ihre Spende hilft:

Kölner Bank
IBAN:
DE 57 3716 0087 0690 83 0000
BIC: GENODED1CGN

Spende via PayPal

Freitag 25. November 2016

Tierpfleger(in) gesucht!

Tierpfleger(in) gesucht
Wir suchen für unser Tierheim eine(n) gelernten Tierpfleger(in) im Bereich Heim-und Pensionstierpflege.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle in Wechselschicht Früh-Spät-Nacht
Es wird ein monatliches Festgehalt gezahlt. Vorausgesetzt wird eine abgeschlossene Berufsausbildung als Tierpfleger im Bereich Heim-und Pensionstierpfleger,oder tiermedizinischer Fachangestellter sowie folgende Eigenschaften :
Sehr guter Umgang mit Tieren, Einfühlungsvermögen, physische und psychische Belastbarkeit, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Hohes Maß an Verantwortungsgefühl und Aufmerksamkeit,
Sozialkompetenz und Menschenkenntnis, Bereitschaft zur Sonn-und Feiertagsarbeit sowie der Arbeit in Wechselschicht, gute Kommunikation und ein repräsentatives Auftreten.

Bitte senden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung schriftlich zu.

Mittwoch 23. November 2016

Veedels-Weihnachtsmarkt am Clodwigplatz

Auch dieses Jahr wird unser Tierheim berücksichtigt

Am Mittwoch, den 23.11.2016, wird der Weihnachtsmarkt auf dem Chlodwigplatz offiziell eröffnet.
Wir freuen uns, dass vom Veranstalter des Veedels-Advent in der Zeit von 19.00 bis 21.00 Uhr an diesem Tag für jeden verkauften Glühwein 1,50 € an unser Tierheim gespendet werden!
Unsere Bitte-hingehen-Glühwein trinken-Gutes tun!
Vielen Dank

Dienstag 22. November 2016

Tierisch viel los bei unserem 4. Adventsbazar

Am Samstag, den 19.11.2016 hatten wir unseren 4.Adventsbazar

Tierisch viel los bei unserem 4. Adventsbazar
Wir freuen uns über die zahlreichen Besucher unseres Adventsbazars und die vielen lieben Spenden von Privat- und Geschäftsleuten. Ganz herzlichen Dank auch an alle fleißigen Helfer und Mitarbeiter, die uns bei der Vorbereitung und an diesem Tag tatkräftig unterstützt haben!
Neben leckerem Glühwein und schmackhaften Leckereien konnten die Besucher auf unserem Flohmarkt Geschenke sowohl für ihre Vierbeiner als auch für ihre zweibeinigen Freunde erwerben. Außerdem gab es selbstgebundene Kränze in tollen Kreationen. „Hundsgemein e.V.“ unterstützte uns mit dem Verkauf selbstgebackener Hundekekse.
Wir sind sehr stolz: Der gesamte Erlös der Veranstaltung kommt nun unseren Tierheimtieren zu Gute.
Bei Führungen über das Gelände gab es für die großen und kleinen Besucher spannende Einblicke zu entdecken. Interessierte Besucher konnten sich über die Heimtiere, deren Vermittlung sowie über die Haltungsbedingungen verschiedener Tierarten informieren.
Unsere Tierheimtiere haben auch einen Wunschbaum!
Dieser steht jetzt im Vermittlungsbüro, gerne können Sie einem unserer Tiere einen Wunsch erfüllen. Natürlich ist der größte aller Wünsche ein neues Zuhause! Aber für die Zwischenzeit bei uns ist eine Kleinigkeit vielleicht eine Verschönerung des Aufenthaltes.

Herzlichen Dank nochmals an alle Beteiligten für einen rundum gelungenen, gemütlichen Nachmittag.

Dienstag 15. November 2016

Adventsbazar 2016

Wir laden ein zu unserem Adventsbasar im Tierheim am 19.11.2016!!!

Liebe Tierfeunde,
am Samstag, den 19.11.2016 ab 14.00 Uhr freuen wir uns über Euren Besuch auf unserem Adventsbazar.
Das Tierheim bleibt an diesem Tag vormittags geschlossen, aber gerne können Sie dann am Nachmittag eine schöne Führung mit Frau Sans durch unser Tierheim machen.

Montag 07. November 2016

Sankt Martin: Deutscher Tierschutzbund gibt Tipps für ein tierfreundliches Fest

Das Martinsfest wir in diesen Tagen überall in Deutschland gefeiert. Neben den Martinsumzügen, selbstgebastelten Laternen und dem „Weckmann“ gehören auch das Martinsfeuer und der Gänsebraten zu den Traditionen des Festes.
Der Deutsche Tierschutzbund warnt davor, dass mit Feuer und Martinsgans oftmals großes Tierleid verbunden ist und gibt Tipps für ein tierfreundliches Martinsfest.

So sollte etwa das Brennmaterial für das Martinsfeuer erst kurz vorher auf- und unbedingt kurz vor dem Anzünden umgeschichtet werden, damit ihm keine im Reisig versteckten Wildtiere zum Opfer fallen. Da Martinsgänse zum größten Teil unter katastrophalen Bedingungen im Ausland gemästet werden, empfiehlt der Verband eine vegetarische oder vegane Alternative für das Festessen. Wer auf Fleisch nicht verzichten möchte, sollte zumindest darauf achten, dass die Tiere aus artgerechter Haltung stammen.

Gänse stehen bei vielen Familien nicht erst zu Weihnachten, sondern schon zu Sankt Martin auf dem Festtagsspeiseplan. Derzeit stammen etwa 80 Prozent der Gänse aus Haltungen in Polen, Ungarn oder Tschechien. Die Tiere leben dort größtenteils dicht gedrängt in engen und dunklen Ställen, sie haben weder Auslauf ins Freie, noch Zugang zu einer Wasserstelle. Baden, Gründeln oder die wichtige Gefiederpflege sind nicht möglich. Die meisten der aus der Intensivhaltung stammenden Tiere sind völlig überzüchtet, damit sie in kürzester Zeit möglichst viel Fleisch ansetzen. Die Tiere sind eigentlich zu schwer für ihre Knochen. Knochendeformationen und Schmerzen können die Folge sein. Auch der Einsatz von Antibiotika ist gang und gäbe.

Intensivtierhaltung von Gänsen wird beschönigt
Um die Intensivtierhaltung zu verschleiern, werden Gänse im Handel mit zum Teil irreführenden Bezeichnungen, wie „vom Bauernhof” oder „Landkorngans” angeboten, die eine artgerechte Haltung suggerieren. Die Tierschützer fordern deshalb nicht nur ein Ende der tierquälerischen Haltungsbedingungen und verbindliche Gesetze zur Haltung von Gänsen, sondern auch ein Verbot von beschönigenden Bezeichnungen. Wer für sein Festtagsmenü nicht ganz auf Fleisch verzichten möchte, sollte auf die gesetzlich geschützten Kennzeichnungen achten. Die Bezeichnungen „Auslaufhaltung”, „bäuerliche Auslaufhaltung”, „bäuerliche Freilandhaltung”, „Bio-” ‚ oder „Ökogans” stehen für eine artgerechte Haltung der Tiere mit Auslauf.
*
Martinsfeuer birgt Risiken für Wildtiere*
Das traditionelle Martinsfeuer birgt Risiken für viele Wildtiere. Bereits Wochen vor Sankt Martin werden große Reisighaufen aufgeschichtet, die vielen Kleintieren als Versteck und Rückzugsmöglichkeit dienen. Doch der vermeintlich sichere Unterschlupf wird für Igel, Mäuse oder Kröten schnell zu einer tödlichen Falle, sobald das Feuer entzündet wird. Daher rät der Deutsche Tierschutzbund allen, die nicht auf diese Tradition verzichten möchten, besondere Vorsichtsmaßnahmen zu beachten. Dazu gehört, das Material nicht zu lange liegen zu lassen und vor dem Abbrennen noch einmal umzuschichten, um den Tieren die Möglichkeit zur Flucht zu geben. Es reicht keinesfalls aus, nur am Brennmaterial zu rütteln, da sich viele Tiere aus Angst völlig ruhig verhalten und das vermeintlich sichere Versteck nicht verlassen.

Mittwoch 26. Oktober 2016

Kostenerstattung der Stadt wird missverstanden!

Kostenerstattung der Stadt wird missverstanden!
So sehr wir uns freuen, als Kölner Tierschutzverein und Tierheim Köln-Zollstock, ebenfalls das Tierheim in Köln-Dellbrück, mit der Stadt Köln einen neuen Vertrag zur Finanzierung abgeschlossen zu haben, so sehr wundern wir uns über viele Missverständnisse, die seitdem aufkommen und die teilweise sehr unscharfe Berichterstattung! Viele meinen, dass unser Tierheim durch die Kostenerstattung der Stadt nun sorgenfrei in die Zukunft blicken kann und bald überall goldene Wasserhähne zu finden sind. Dem ist absolut nicht so! Der Vertrag mit der Stadt regelt nicht mehr und nicht weniger die Erstattung der tatsächlich anfallenden Kosten für die Versorgung von Fundtieren und Tieren aus Sicherstellungen – also den Pfichtaufgaben der Stadt! Diesbezüglich waren wir in der Vergangenheit klar unterfinanziert und nun werden die Kosten mit spitzer Abrechnung je Tier je Tag erstattet. Alle anderen Kosten für Tiere aus privaten Abgaben, vor allem aber auch für die Sanierung des Tierheims, sind nach wie vor durch den Kölner Tierschutzverein aufzubringen. Wir bleiben also auf die Unterstützung unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter und vor allem auf die Unterstützung durch Spenden angewiesen!

Dienstag 23. August 2016

Petrus hat ein Herz für Tiere

Tag der offenen Tür im Tierheim Köln-Zollstock am 20.08.2016

Bei herrlichem Sonnenschein eröffnete unsere 1. Vorsitzende Frau Valentina Kurscheid unseren Tag der offenen Tür.
Die zahlreichen Besucher konnten sich an den verschiedenen Ständen über Tierschutzarbeit, richtige Fütterung, vegane Kosmetik, unsere Tiere und in einem Vortrag über unsere Standortsicherung sowie über Notfallmaßnahmen am Hund informieren.
Ein Highlight: Vegetarischen Köstlichkeiten! Außerdem gab es Fotos für alle „Felle“: Interessierte konnten sich gemeinsam mit ihren Lieblingen fotografieren lassen, es gab Kinderschminken und in unserem „Streichelzoo“ durften alle Tuchfühlung zu unseren Heimbewohnern aufnehmen.
Für die tierischen Lieblinge gab es schmackhafte, selbstgebackene Leckerchen, bei der Tombola gab es große Gewinnchancen, auch hübsches Handgenähtes konnte gekauft werden, und auf dem Flohmarkt wurden zahlreiche nützliche Dinge angeboten.
Wir danken Hundsgemein, Pro Igel e.V., Entlaufene/vermisste Hunde Köln und Umgebung e.V., dem Deutschen Roten Kreuz und natürlich unseren eigenen Mitarbeitern für die umfassende Informations- und Aufklärungsarbeit in Sachen Tierschutz.
Weiterhin möchten wir uns für die Unterstützung des Festes bei Dekorent, Sandra Kirsch, Frau Schreiber ,den Studenten des SAE Institute ,Fluse-Hundedesign, Frischfüttern, Tol-Store, Foto Kuhweide, Jutta Zylka, bunte Burger, Herrn Jahnke(Reico),den Kölner Sportstätten und ganz besonders bei allen ehrenamtlichen Helfern sowie den Mitarbeitern bedanken.
Leider fiel ein großangekündigter Programmpunkt aus, da die Hundeschule Woofcouch und MySporty Dog trotz Zusage nicht erschienen sind.
Ein Großteil des Erlöses einzelner Stände ging als Spende an das Tierheim: Herzlichen Dank!

copyright j-Zylka

Montag 08. August 2016

Tag der offenen Tür

Samstag, den 20.08.2016 freuen wir uns auf Euren Besuch in unserem Tierheim.
Euch erwartet ein interessantes Programm und unsere Tiere.
Für das leibliche Wohl ist natürlich vegetarisch gesorgt.
Kommt vorbei und "beschnuppert" uns.

Montag 01. August 2016

Donnerstag, den 04.08.2016 bleibt das Tierheim geschlossen.

Liebe®Interessent(in),Liebe® Helfer(in),
am Donnerstag, den 04.08.2016, bleibt unserer Tierheim auf Grund einer Betriebsveranstaltung geschlossen.
Das Ausführen unserer Hunde ist in der Zeit von 07.30-10.00 Uhr möglich.
Selbstverständlich ist ein Mitarbeiter vor Ort , welcher dann auch Fundtiere entgegennehmen kann oder Ihnen ihr Tier zurückgeben kann, falls es bei uns aufgenommen wurde.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Montag 11. Juli 2016

Hurra

..endlich steht uns ein neuer Tierhilfewagen, gesponsert duch den Deutschen Tierschutzbund e.V., zur Verfügung.

Wir freuen uns sehr, dass wir einen neuen Tierhilfewagen über den Deutschen Tierschutzbund e.V. bekommen haben.
Dieser Wagen wurde voll gesponsert und uns am Freitag, den 08.07.2016 feierlich von Herrn Jürgen Plinz übergeben.
Wir bedanken uns vielmals für diese tolle und sehr hilfreiche Spende, da wir dieses Auto dringend für Tierschutzfahrten brauchen.

  • Aktuelles